RSS

Schlagwort-Archive: o2

Service-Umfrage: O2 top, Talkline flop

Service Value hat 3.000 Mobilfunk-Nutzer befragt

Einer aktuellen Untersuchung der Marktforscher von Service Value zufolge plant jeder dritte Mobilfunk-Kunde einen Anbieterwechsel. Da ein wesentliches Entscheidungskriterium dabei der Kundenservice ist, hat das Unternehmen im Rahmen der Wettbewerbsanalyse „Serviceatlas Mobilfunk“ 3.000 Nutzer zum Service-Image von 36 Netzanbietern befragt. Am besten schnitt bei dieser Umfrage O2 ab, am schlechtesten die Debitel-Marke Talkline.

Knapp hinter O2 folgen Base und die Konzernmutter E-Plus. Auf Platz vier steht die Telekom, gefolgt von Netcologne und den Discount-Angeboten von Aldi und Medion; Vodafone wurde auf Platz zehn gewählt. Auf den letzten Rängen finden sich unter anderem Versatel, Klarmobil, Penny Mobil und Kabel Deutschland.

„Erstaunlich“ findet Dr. Claus Dethloff, Geschäftsführer der Service Value GmbH, „wie wenig der Kundenservice als Differenzierungsmerkmal von Mobilfunkanbietern genutzt wird“. Die meisten Anbieter wirkten auf den potenziellen Kunden eher wie eine graue Service-Maus. Da wundere es auch nicht, dass Mobilfunkdiscounter im Image-Ranking gut dabei seien.

Die Zahl der Mobilfunkanbieter hat in den letzten Jahren insbesondere durch eben diese Mobilfunkdiscounter deutlich zugenommen. Die Tarifmodelle sind teils unübersichtlich, Kunden verlieren sich in den Möglichkeiten zur Zahlungsweise und zur Abrechnungsart. Deshalb wird der Service eines Anbieters laut Service Value mehr und mehr zum Auswahlkriterium für Wechsler und Neukunden.

(zur Quelle)
Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 8. September 2010 in Business, Hinweis, News

 

Schlagwörter: , ,

Gerücht: iPhone 4 bald auch bei O2 und Vodafone erhältlich

Telekom verliert Exklusivvermarktungsrecht

Schon Ende Juni ist das Gerücht aufgekommen, dass die exklusive Partnerschaft zwischen Apple und der Telekom ein vorzeitiges Ende finden würde. Nun berichtet der Nachrichtendienst Dow Jones Deutschland auf seiner Webseite unter Berufung auf Branchenkreise, dass sowohl Telefónica O2 als auch Vodafone noch dieses Jahr mit der Vermarktung des iPhone 4 beginnen werden.

Dem Bericht zufolge wollten sich bislang weder Sprecher von O2 und Vodafone noch von Apple und Telekom zu der Sache äußern. Bisher hat die Telekom in Deutschland rund 1,9 Millionen iPhones abgesetzt, heißt es. Weiterhin wird berichtet, dass die Anbieter, welche das iPhone exklusiv im Angebot haben, im jeweiligen Land meistens eine bessere Umsatzentwicklung vorweisen können als die anderen Wettbewerber. Demnach dürfte der Verlust des Exklusivrechts einen spürbaren Einschnitt für die Telekom bedeuten.

Apple scheint weiter der Strategie zu folgen, das iPhone nicht mehr exklusiv von einem Anbieter vermarkten zu lassen. In Großbritannien zum Beispiel wird das iPhone seit Anfang dieses Jahres von O2, Orange, Tesco Mobile und Vodafone vertrieben.

(Quelle:inside-handy.de)
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 2. September 2010 in Business, Hinweis, News

 

Schlagwörter: , , , , ,

DSL-Marke „Alice“ wird zu O2

(quelle:inside-handy.de)

Nachdem Telefónica, der spanische Mutterkonzern des Mobilfunkanbieters O2, Ende letzten Jahres den DSL-Anbieter Hansenet übernommen hatte, soll Hansenets DSL-Marke „Alice“ nun offenbar verschwinden, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Demnach soll „Alice“ innerhalb von zwei Jahren durch O2 ersetzt werden. „Unsere DSL-Marke in Deutschland wird in Zukunft O2 sein“, sagte O2-Deutschland-Chef Rene Schuster laut Reuters.

Ziel von O2 sei es, dabei möglichst viele der Alice-Kunden zu behalten. Bislang ist O2 mit 15,5 Millionen Handynutzern der kleinste der vier großen deutschen Mobilfunkanbieter. Durch den Verkauf von O2-Telekommunikationsprodukten an die neu gewonnenen Alice-Kunden will O2 auf die Marktführer T-Mobile mit 39 Millionen und Vodafone mit knapp 35 Millionen Kunden aufschließen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 21. Juni 2010 in Hinweis, News

 

Schlagwörter: , ,

Kostenlose Navi-Software für O2-Kunden

(quelle: focus.de)

Die Konkurrenz schläft nicht: Im März hat T-Mobile seine iPhone-Kunden eine kostenlose Navigationslösung zur Verfügung gestellt, nun kontert O2 mit seiner eigenen kostenlosen Software für Nutzer der gebräuchlichsten Smartphones. Die Online-Lösung „Telmap Navigation“ läuft auf 40 Modellen, ein Datentarif ist aber Voraussetzung.

Vorraussetzung: Immer online

Der Mobilfunkanbieter will die Software auf vielen Smartphones mit GPS-Funktion vorinstallieren. Bestandskunden können das Programm seit heute kostenlos herunterladen. Damit die Software funktioniert, muss man sich über das Mobilfunknetz von O2 einwählen, ansonsten verweigert Telmap seinen Dienst.

Bei dem Programm handelt es sich um eine Offboard-Lösung – das Kartenmaterial wird nicht auf dem Handy gespeichert, die Routenplanung findet auf dem Server des Anbieters statt. Bei der Nutzung des Navigationssystems im Ausland können so hohe Kosten entstehen, für die Nutzer eines Internet-Packs von O2 fallen nach Auskunft des Mobilfunkanbieters innerhalb Deutschlands aber keine weiteren Kosten an.

Zusätzliche Informationen

Neben der obligatorischen Navigationshilfe für Autofahrer, beinhaltet die Software auch eine Fußgänger-Navigation. Neben den wichtigsten Sehenswürdigkeiten werden Bars, Restaurants oder Hotels in der Umgebung angezeigt. Vorteil der Lösung: in die Online-Karten sind auch die Verkehrsinformationen des ADAC direkt integiert.
Die Navigationssoftware läuft auf den Smartphone-Plattformen Windows Mobile, Google Android, Blackberry und Symbian, das Palm-Betriebssystem WebOS soll im Sommer folgen. Besitzer eines iPhone bleiben aber vorerst außen vor.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 11. Mai 2010 in Hinweis, News

 

Schlagwörter: , , ,

Genion lebt! Homezone jetzt auch auf O2 o zubuchbar

Seit O2 o gibt es kein Genion mehr und die Homezone wurde auf einen Tarif reduziert. Nun gibt es wieder gute Nachrichten von O2, denn der Kostenairbag für O2 o wurde jetzt von 60€ auf 50€ gesenkt und eine Homezone ist jederzeit für 5€ im Monat zubuchbar bzw. abbuchbar (monatlich). Das Hauptmerkmal der alten Genion Tarife, also die Homezone ist also wieder für jeden zu haben. Das bedeutet, zusätzlich zur Mobilfunkrufnummer eine Festnetznummer zu bekommen, die ca. zwei Kilometer um einen festgelegten Punkt zur verfügung steht.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 6. Mai 2010 in Hinweis, News

 

Schlagwörter: , ,

O2-Flatrate in alle Netze für 40 Euro bundesweit buchbar

Na das ist doch mal eine gute Nachricht!

(Quelle: inside-handy.de)

Tarif kann online und in 15 deutschen Städten gebucht werden

O2 wird die Flatrate in alle Netze zum Preis von 40 Euro ab Montag bundesweit anbieten. Bei dem Angebot liegt die Grenze des so genannten „Kostenairbags“ nicht bei 60 Euro wie bisher, sondern bei 40 Euro. Kunden können den Aktionstarif vom 15. und 22. Februar im Online-Shop des Anbieters oder bis zum 27. Februar in ausgewählten Städten abschließen. Das Angebot richtet sich an Neu- und Bestandskunden.

Der „Kostenairbag“ wandelt ab einem Betrag von 40 Euro den Tarif O2 O für den Rest des Monats in eine Flatrate für Gespräche und SMS in alle deutschen Netze um. Die Sonderaktion gilt in den Städten Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Leipzig, Frankfurt/Main, Hannover, München, Köln, Nürnberg und Wuppertal.

Bei dem Preismodell O2 O werden Telefongespräche in alle deutschen Netze mit 15 Cent pro Minute berechnet, SMS schlagen ebenfalls mit 15 Cent zu Buche. Der O2-O-Tarif deckt jedoch keine MMS und kein mobiles Internet ab. Sondernnummern sowie SMS und Gespräche ins Ausland werden ebenfalls separat berechnet. Bei dem Vertrag gibt es keine Mindestlaufzeit, Grundgebühr oder Mindestumsatz.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 12. Februar 2010 in Hinweis, News

 

Schlagwörter: , ,

O2: EU genehmigt Kauf von Hansenet durch Telefónica

(Quelle : inside-handy.de)

Übernahme macht Telefónica zu einem der drei größten deutschen Anbieter

Mit der kartellrechtlichen Genehmigung der Europäischen Kommission steht für Telefónica dem Kauf des Hamburger Telekommunikationsunternehmens Hansenet nichts mehr im Wege. Mit einem Gesamtumsatz von rund fünf Milliarden Euro zählt Telefónica nach eigenen Angaben in Deutschland dann zu den drei größten Telekommunikationsanbietern.

Telefónica O2 Germany ist der am schnellsten wachsende Telekommunikationsanbieter im deutschen Markt. Gemeinsam mit Hansenet können wir dies weiter beschleunigen“, so René Schuster, CEO Telefónica O2 Germany.

Da die heutige Genehmigung ohne Auflagen erfolgte, kann der Zusammenschluss der beiden Unternehmen beginnen. 900 Millionen Euro zahlte Telefónica für den Hamburger Anbieter, der mit seiner DSL-Marke „Alice“ schwarze Zahlen schreibt. O2 hat derzeit in Deutschland etwa 250.000 DSL-Kunden, durch die Übernahme der Hansenet-Marke kommen rund 2,3 Millionen Kunden hinzu. Der endgültige Übergang von Hansenet in die Telefónica Gruppe wird für das erste Quartal 2010 erwartet.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 1. Februar 2010 in Business, Hinweis, News

 

Schlagwörter: , , , ,