RSS

Archiv der Kategorie: Verschiedenes aus dem Internet

WhatsApp-alternative Hike ist da

Mit Hike ist ein plattformübergreifender Instant Messenger in Deutschland veröffentlicht worden, der mit Whatsapp konkurriert. Auch wenn der Dienst einen guten ersten Eindruck hinterlässt, gibt es noch keinen Grund zu wechseln – denn Nachrichten werden bislang unverschlüsselt übertragen.

Der Instant Messenger Hike ist ab heute für Android, iOS und Windows Phone erhältlich. Damit gibt es einen weiteren Dienst, der mit Whatsapp konkurriert. Hike ist aber keine sichere Alternative – zumindest noch nicht. Denn Nachrichten werden bislang unverschlüsselt übertragen.

128-Bit-SSL zum Jahreswechsel

Zum Jahreswechsel wollen die Entwickler aber eine 128-Bit-SSL-Verschlüsselung einrichten, schreiben sie in ihrem Blog. Sie hätten viele Blogposts insbesondere aus Deutschland gelesen, in denen es um Sicherheitsbedenken und eine 128-Bit-SSL-Verschlüsselung gegangen sei. Also wolle man nachbessern.

Der eigentliche Start von Hike in Deutschland war für den 15. November geplant. Kurz vorher gab es Probleme bei der Nachrichtenübermittlung auf der iOS-Plattform. „Wir tun unser Bestes, um unsere App zuverlässig und sicher zu machen“, schrieben die Entwickler damals. Der Start wurde auf heute verschoben.

Auch sonst tut das indische Entwicklerteam eine Menge, um die Hike-Nutzer zufriedenzustellen. Ein Supportteam beantwortet Fragen zum Beispiel auf Twitter umgehend. Damit hebt sich Hike von Whatsapp ab, dessen Entwickler oft nicht einmal auf Presseanfragen reagiert haben.

Auch die Privatsphäre der Nutzer ist den Hike-Entwicklern wichtig: „Wir speichern keine Nachrichten auf unseren Servern“, schreiben sie. Alle Nachrichten blieben auf dem jeweiligen Gerät. Wenn der Nutzer seinen Hike-Account lösche, werden alle Nachrichten, Kontakte und Einstellungen vom Gerät entfernt.

Einfach und übersichtlich

Beim ersten Start verlangt Hike die Telefonnummer des Nutzers. Anschließend bekommt er einen sechsstellige PIN-Code per SMS zugesandt, um sich damit zu verifizieren – genau wie bei Whatsapp. Einmal eingegeben, wird der Nutzer gefragt, ob die App auf seine Kontakte zugreifen kann, um andere Hike-Nutzer zu finden.

Die Bedienoberfläche ist übersichtlich. Begonnene Chats werden in einer Liste untereinander angezeigt. Neue Unterhaltungen können – wie bei anderen Messengern auch – durch das +-Symbol gestartet werden. Auch Gruppenchats sind möglich. Der Nutzer kann Bilder, Sprachfiles und Videos mit seinen Gesprächspartnern teilen. Einen Ortungsdienst gibt es nicht.

Die Profileinstellungen des Nutzers beschränken sich auf wenige Angaben. Neben dem Geschlecht kann der Nutzer seinen Nutzernamen frei wählen und optional auch eine E-Mail-Adresse angeben. Außerdem kann ein Profilbild ausgewählt werden.

Hike oder nicht Hike?

Hike gibt es momentan für Android, iOS und Windows Phone. Versionen für Blackberry und Symbian sollen in Kürze folgen. Dann gibt es den Messenger für fast alle gängigen Plattformen. Wenn die Hike-Entwickler wie versprochen noch die Verschlüsselung nachliefern, dann könnte der Messenger tatsächlich für den ein oder anderen eine ernsthafte Alternative zu Whatsapp sein – vorausgesetzt natürlich, die Freunde sind auch bereit, zu wechseln.

Quelle

Soweit so gut, ich hab’s mal auf meinem WP7 installiert, sieht auf den ersten Blick ganz gut aus, nur testen lässt es sich eher schlecht wenn es kaum Kontakte gibt, die es ebenfalls verwenden. War zwar bei Whatsapp am Anfang ähnlich, aber damals gab es auch keine Alternativen die eben fast jeder benutzt hat. Bei Hike ist das eben anders, und ob die angebliche Sicherheit da soo viele davon überzeugt wird sich noch zeigen.

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

„Raumschiff Eberswalde“ kündigt 3. Staffel an

Während die zweite Staffel der Podcastserie Raumschiff Eberswalde langsam in die Zielgerade einbiegt, haben die Macher bereits jetzt gute Nachrichten zu verkünden. Aufgrund des großen Erfolgs wird es schon im Dezember mit 24 neuen Episoden in die dritte Staffel gehen, die dann wieder im täglichen Rhythmus veröffentlicht werden. Auch die dritte Staffel wird wie gewohnt exklusiv auf TrekNews.de erscheinen!

Fans der Serie, die sich mehr informieren möchten, haben zudem zwei neue Anlaufpunkte. Unter www.raumschiff-eberswalde.de könnt Ihr alles Wissenswerte zur Podcastserie erfahren. Auch bei Facebook ist das Projekt nun vertreten!

(zur Quelle)

Ich kann mich nur wiederholen, die Serie ist echt super gemacht und für jeden Star-Trek-Fan der alten Tage zu empfehlen.

 

Schlagwörter: , , , ,

Was Bohnen mit der vermögensverteilung in Deutschland zu tun haben

 

Schlagwörter: , ,

Verschiedenes aus dem Internet: motigo.com

Heute vielleicht etwas ungefragter also früher, aber wenn, dann echt super, sind die kostenlosen Services von motigo.com. Dazu gehören, z.B. lange URLs die man teilweise von kostenlosen Blogbetreibern oder Webspaceangeboten bekommt, in kurze zu verwandeln. Man sucht sich einfach eine kurze Adresse aus, z.B. hallo.2see.de, und leitet sie an die eigene Seite weiter. Die Adresse besteht aus zwei Teilen, dem eigenen und einem aus der Auswahl von Motigo.

Motigo hat aber noch andere kostenlose Angebote die sehr nützlich sind für die eigene Seite, z.B. anpassbare Foren und Gästebücher, oder ein Statistik -Service für die eigene Seite die sogar eine Karte anzeiget von wo auf der Welt die Besucher kommen.

Leider, muss man sagen, sind die kostenlosen Webspaceangebote nicht mehr so häufig wie früher, so dass der Bedarf nur noch für wenige Nutzer da ist. Auch ist die Werbung teilweise ein Problem, aber für den einen oder anderen ist es sicherlich immer noch besser als sich eine Domain mit Geld zu mieten, worauf man dann sich selbst eigene Systeme installieren kann.

Übrigens sind die Angebote von Motige die früheren Services von webtropia.de

 

Schlagwörter: , , , , ,

Verschiedenes aus dem Internet: php-einfach.de

Ein neuer Fund im Internet, der mir als Einsteiger für PHP das Leben einfacher macht ist die Seite php-einfach.de. Dort wird in verständlicher Art und Weise dem Interessenten die Funktionsweisen und die einzelnen Funktionen selbst erklährt und näher gebracht, so wie in einfachen Beispielen demonstriert. Die Seite habe ich seit Tagen nicht geschlossen und bin begeistert.

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Verschiedenes aus dem Internet: css4you

Das suche ich nach geeigneten Tipps und Tricks für die bearbeitung von css Dokumenten und auf anhieb kommt gleich ein ganzes Lexikon. css4you.de ist eine Seite für alle die selbst keine Erfahrung damit haben und schnell nach den Bedeutungen von bestimmten Befehlen suchen, oder einfach auch mal wissen möchten wie das Ganze aufgebaut ist und funktioniert. Dabei kann man entweder Tutorials Schritt für Schritt durchgehen oder auch gezielt nach Befehlen und ihren Funktionen nachschlagen.

Nochmal der Link: css4you.de

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Verschiedenes aus dem Internet: contenido

Auf der Suche nach einem neuen Content management system (cms) bin ich nach langem suchen auf verschiedene Systeme gestoßen. Unter anderem Code-Box (gibt es nicht mehr, war aber gut) xoops, joomla und ähnliche. Am ende habe ich mich aber für Contenido entschieden, da es mir etwas flexibler und freier zur eigenen gestalltung erschienen ist als die anderen die ihre strukturen schon vorgefertigt haben.

Für alle die es interessiert: contenido.org/de

 

Schlagwörter: , , , , , ,